HP EliteBook Folio

Windows 10 Pro bedeutet Business.

Das EliteBook Folio der HP Businessklasse mit Intel® Core™ m7 vPro™ Prozessor und Windows 10 Pro wurde von begeisterten Kritiken begleitet. Und das sind die Gründe:

Technische Redakteure sind kein leicht zufriedenzustellendes Publikum. Dennoch erhielt HPs neuestes Business-Notebook von den härtesten Kritikern weltweit Standing Ovations. Nun, statt uns selbst in den Himmel zu loben, lassen wir lieber die Redakteure für uns sprechen …

CNET zog einen mehr als positiven Vergleich zu Apple: „Das EliteBook Folio erinnert an die besten Bestandteile von Apples 12"-MacBook, nur hochwertiger und besser ausgestattet … Es setzt schon bei den Einsteigermodellen auf die neuesten Intel-Prozessoren der Core-M-Serie.“ In Tests erwies sich „dessen Intel® Core™ m7 vPro™-Prozessor schneller als die in Apple oder Samsung verbauten Core m5- und Core m3-Prozessoren.“

Auch die Tastatur, zeigte sich CNET begeistert, „ist der sehr flachen Version des MacBooks haushoch überlegen“. Ganz ehrlich: Diese Aussage hat unseren Tag gerettet.

Das flachste und leichteste Business-Notebook der Welt. PCR

Das EliteBook Folio verblüfft übrigens alle. Es ist flacher als eine Batterie vom Typ AA, mit nur 970 Gramm federleicht und aus widerstandsfähigem, diamantgeschliffenem CNC-Aluminium gefräst.

Trotz der Größe und Leistungsfülle hält der Akku 10 Stunden. Dank des einzigartigen Klavierbandscharniers kann es um 180° aufgeklappt werden. Warum? Um anderen schnell etwas zu zeigen. Oder einfach nur, weil es Spaß macht.

Eines der hellsten, sattesten und lebendigsten Displays auf dem Markt. Computerworld

Der lebendige UHD-Touchscreen mit 12,5" Diagonale wird von kristallklaren Bang & Olufsen Audiokomponenten ergänzt – damit die Kollegen und Kunden auch was davon haben.

Zudem ist es das erste Notebook, das speziell für die Zusammenarbeit entwickelt wurde. Per Knopfdruck lassen sich etwa Anrufe oder Video-Chats starten.

Eines der besten Business-Notebooks, das wir bislang getestet haben. Computer Shopper

Falls Sie sich fragen, wie es um die Zuverlässigkeit steht – die Antwort lautet: extrem. Die Robustheit geht auf Tests nach der US-Militärnorm MIL-STD 810G zurück. Um auf Nummer sicher zu gehen, legten unsere Zuverlässigkeitsingenieure (doch, das ist eine Berufsbezeichnung bei HP) nochmal 120.000 Stunden extra drauf.

Ich hätte gerne eins. PC Mag.com

Und wie sieht es in Sachen Sicherheit aus? Das EliteBook Folio verfügt über eine IR-Kamera für die Verwendung mit „Windows Hello“. Wenn Sie es also mit Passwörtern nicht so haben, genügt Ihr Lächeln, um Windows zu entsperren. Das klappt sogar, wenn Sie eine Mine ziehen, also auch an jedem Montag.

"...einfach der Höhepunkt der CES-Laptops..."

Die Verge Awards auf der CES 2016: Bestes Notebook

Besser als Bester kann man nicht werden. Wir freuen uns riesig über das Ergebnis unserer Leidenschaft, das ultimative Business-Notebook zu bauen. Wir hoffen, Sie sind derselben Meinung, wenn Sie eines davon haben.  

Finden Sie mehr heraus und entdecken Sie, warum HP Windows 10 Pro für das Business empfiehlt.

Wenn Sie auf der Suche nach einer günstigen Möglichkeit sind, um Ihren Laptop zu aktualisieren, dann könnten Sie auch an HP Device as a Service interessiert sein. Eine einfache Möglichkeit, um sicherzustellen, dass Sie sich die neuesten Geräte leisten können – und alle ausgestattet mit dem Service und dem Support, den Sie benötigen. Mehr erfahren.

*Intel, das Intel-Logo, Intel Core, Intel vPro, Core Inside und vPro Inside sind Marken der Intel Corporation in den USA und/oder anderen Ländern.

1Nicht alle Funktionen stehen in allen Ausgaben oder Versionen von Windows zur Verfügung. Um Windows-Funktionen in vollem Umfang nutzen zu können, sind unter Umständen ein Hardware-Upgrade und/oder zusätzliche Hardware, Treiber und/oder Software erforderlich. Windows 10 wird automatisch aktualisiert. Diese Funktion ist immer aktiviert. Für Updates können Datengebühren des Internetdienstanbieters anfallen. Die Update-Voraussetzungen können sich mit der Zeit ändern. Siehe http://www.microsoft.com

Es ist eine Frage der Einstellung ...