Von Carolin Sommerer

28. September 2015

Falling Forward (mobile)

„Der erste Pfannkuchen geht immer daneben.“ Nele Kapretz, CEO vom Impact Hub Berlin, erläutert lachend ihre Einstellung zum Fehlermachen. „Man kann bei allem, was man zum ersten Mal macht, scheitern – aber dann lernt man, wie es richtig gemacht wird ...“


Wie man erfolgreich scheitert

Watch video

Wie man erfolgreich scheitert

"Der erste Pfannkuchen geht immer daneben." Nele Kapretz, CEO vom Impact Hub Berlin, erläutert lachend ihre Einstellung zum Fehlermachen. "Man kann bei allem, was man zum ersten Mal macht, scheitern – aber dann lernt man, wie es richtig gemacht wird ..."

"Failing Forward", also erfolgreiches Scheitern, ist der Schlüssel zum Erfolg von Impact Hub und seinen Mitgliedern. Beide Gruppen akzeptieren ihre Fehltritte – sie versuchen es, scheitern und versuchen es erneut, und sie lernen aus ihren Rückschlägen. Oder, wie Jourvie-Gründerin Ekatarina Karabasheva es ausdrückt, "wir lernen mehr aus Misserfolgen als aus positiven Erfahrungen".

Eine positive Einstellung

Eine positive Einstellung ist ein wichtiger Bestandteil bei der Aufarbeitung von Misserfolgen.

Welche Einsichten können Impact Hub und seine Benutzer uns geben, um uns dabei zu helfen, Misserfolge produktiv zu nutzen?

Entwickeln Sie schnell und oft Prototypen

"Wir vermitteln unseren Mitgliedern das Konzept des frühen und häufigen Scheiterns. Laufen Sie früh gegen die Wand und starten Sie erneut", sagt Nele.

Dieser Ratschlag entstand im ersten, noch schwierigen Jahr des Impact Hub Berlin. Nach 12-monatiger Arbeit stand das Projekt kurz vor dem Scheitern. Ihr größter Fehler? Die Entwicklung der Prototypen lief nicht schnell genug. Ein Testraum brachte letztendlich den Erfolg. Dadurch konnten sie Ideen schnell ausprobieren, ein profitables Modell entwickeln und die für das Wachstum des Unternehmens so wichtige Finanzspritze erhalten.

Fazit: Schaffen Sie Prototypen so früh wie möglich – machen Sie Fehler, wenn der Einsatz niedrig ist, und nutzen Sie Ihre Fehler als Sprungbrett zu größeren, besseren Lösungen.

Nele Kapretz - Impact Hub Berlin MD

"Scheitern Sie früh und häufig."

Nele Kapretz

CEO, Impact Hub Berlin

Die perfekte Entscheidung gibt es nicht

"Sobald Sie verstehen, dass Sie immer Fehler machen werden, wird es leichter für Sie, nach vorne zu schauen", sagt Ekaterina. Die junge Unternehmerin hat alles im Laufe der Entwicklung ihres Unternehmens gelernt – von der Auswahl der richtigen Partner bis zu Verhandlung der Förderungsanträge.

Anfänglich machte der Druck, Ergebnisse zu liefern, jede Entscheidung schwierig. Die wahrgenommenen Kosten von Misserfolgen riefen ein Gefühl der Ohnmacht hervor, das die Entscheidungsfindung im Unternehmen behinderte. Um den Bann zu brechen, musste Jourvie lernen zu akzeptieren, dass Fehler unvermeidbar sind – und dass es besser ist, die falsche Entscheidung zu treffen als gar keine Entscheidung.

Fazit: Vorankommen ist besser als Stillstand. Seien Sie also entschlussfreudig, akzeptieren Sie, dass Fehler passieren, und machen Sie Misserfolge zum Bestandteil Ihres Entscheidungsfindungsprozesses.

Ekaterina Karabasheva

Ekaterina Karabasheva von Jourvie fördert eine offene und unterstützende Einstellung gegenüber der Diskussion von Fehlern.

Teilen Sie Ihre Fehler

Einer der beliebtesten Events im Kalender des Impact Hub ist die so genannte F***-up Night, in der die Momente gefeiert werden, wenn Dinge wunderbar falsch liefen. Hier können alle im Hub bei einem Drink über ihre kleinen und großen Katastrophen berichten.

F***-up Night dient den Unternehmern in zweifacher Weise. Zunächst ist es eine tolle Möglichkeit, Frust loszuwerden und nach einem Misserfolg weiterzumachen, indem man darüber in einem unterstützenden Umfeld gemeinsam lachen kann. Aber zweitens – und das ist noch wichtiger – ist es eine effektive Art, die tatsächlichen Gründe für den Misserfolg zu erkennen, indem man darüber in einem verständnisvollen aber leidenschaftslosen Umfeld redet. Das ist der erste Schritt dazu, einen Misserfolg in einen Erfolg umzuwandeln.

Fazit: Feiern Sie Misserfolge, indem Sie Gelegenheit schaffen, in einem unterstützenden Umfeld darüber zu diskutieren, was falsch gelaufen ist.

Wie hat ein Misserfolg Ihnen geholfen, erfolgreich zu sein? Teilen Sie es uns in den Kommentaren mit.