Entspannung für Ihr Unternehmen und 5 Tipps, wie Sie Ihr Büro in ein Produktivitätswunder verwandeln

2. Oktober 2015

2 Min. Lesezeit

Ist Ihr Büro für maximale Produktivität optimiert? Sechs Tipps, wie Sie ein produktives Arbeitsumfeld schaffen.

Entspannung für Ihr Unternehmen und 5 Tipps, wie Sie Ihr Büro in ein Produktivitätswunder verwandeln (Desktop)

Kann die richtige Büroeinrichtung Ihre Produktivität steigern? Kann sie vielleicht sogar beeinflussen, wie zufrieden Sie mit Ihrem Arbeitsumfeld sind? Eine Studie der Harvard Business Review behauptet, dass das möglich ist.

Über mehrere Wochen haben Forscher das Verhalten von Mitarbeitern in einem führenden Pharmaunternehmen studiert und festgestellt, dass ein Anstieg in Zufallsbegegnungen unter Kollegen zu höheren Verkaufszahlen führte. Eine größere Kantine, die es den Mitarbeitern ermöglichte gemeinsam zu essen, hatte die größte Auswirkung: Die Einnahmen des Unternehmens stiegen um 20%.

Innerhalb des Büros können offene Meetingräume einen positiven Einfluss auf die Energie der Angestellten haben, während kleine Eckräume die spontane Zusammenarbeit fördern, die zu innovativen Ideen führt, erklärt Miguel McKelvey, Mitgründer und Chief Creative Officer der CoWorking-Mietagentur WeWork, in einem kürzlich geführten Fast Company Interview.

Doch als Mittelständler haben Sie womöglich nicht die Ressourcen, Ihr Büro komplett umzubauen. Das müssen Sie zum Glück auch nicht. Wir haben das Internet nach starken Ideen durchforstet, die sich relativ leicht und kostengünstig umsetzen lassen. Die sechs besten Tipps präsentieren wir Ihnen hier:

  1. Trennen Sie sich von Ihren Schreibtischen und benutzen Sie stattdessen Gemeinschaftstische. Wer es auf Zusammenarbeit anlegt, kann nicht auf Zufallsbegegnungen warten. Indem Sie die Anzahl an Schreibtischen reduzieren und Ihren Mitarbeitern stattdessen mehrere Gemeinschaftstische mit eingebauten Steckdosen zur Verfügung stellen, ermuntern Sie sie, mehr miteinander zu kommunizieren und eben auch zusammenzuarbeiten.

  2. Weniger, aber dafür gemütlichere Kaffeeecken. Viele Angestellte trinken mehrere Tassen Kaffee am Tag. Die meisten laufen für das nötige Koffein auch gerne ein bisschen weiter, vor allem dann, wenn die unternehmenseigene Kaffeeecke einem richtigen Café ähnelt. Bequeme Sessel und runde Tische sollten dabei nicht fehlen, denn auch die regen die Zusammenarbeit an.

  3. Ruhig einheizen – im wahrsten Sinne des Wortes. So verlockend es sein mag, die Heizkosten während des Winters gering zu halten, eine Studie der Cornell University aus dem Jahr 2004 hat ergeben, dass ein Temperaturanstieg von 20°C auf 25°C zu 44% weniger Tippfehlern und 150% mehr Tippleistung geführt hat. Bevor Sie also Geld für andere produktivitätsfördernde Initiativen ausgeben, sorgen Sie dafür, dass Ihr Büro gut beheizt ist.

    Tipps, wie Sie Ihr Büro in ein Produktivitätswunder verwandeln.jpeg
  4. Setzen Sie Farben strategisch ein. Laut der britischen Forscherin Angela Wright, können die richtigen Farben in den richtigen Kombinationen und der richtigen Intensität die Produktivität Ihrer Mitarbeiter im Büro verbessern. Blau soll zum Beispiel den Geist anregen, Gelb die Kreativität stimulieren und Grün Ruhe ausstrahlen. Rot erhöht den Puls und verleitet uns daher, aktiver zu sein, was zu mehr Mut, aber auch zu mehr Aggressivität führt. Diese Farbpsychologie wird heutzutage weltweit in Büros eingesetzt.

  5. Stellen Sie zahlreiche Sessel und Ladekabel zur Verfügung. Ermöglichen Sie es Ihren Angestellten, nach Lust und Laune den Platz zu wechseln. Ihre Mitarbeiter profitieren dann nicht nur von den gesundheitlichen Vorteilen, die mehr Bewegung mit sich bringt. Auch aus psychischer und sozialer Sicht führt eine Änderung der Perspektive zu mehr Innovation.

  6. Ihre Möbel sollten flexibel sein. Falls der Platz knapp ist, gibt es auch preisgünstige Möbel, die Sie nach Bedarf umfunktionieren können. Ob Tische, die leicht auseinander genommen und an die Seite gestellt werden können, oder Ablagen, die man in Regale, Stühle und vieles mehr verwandeln kann – smartes Möbeldesign ermöglicht es den Angestellten, ihr Arbeitsumfeld neu zu definieren, und stimuliert somit auch ihre Kreativität.

    Wie gestalten Sie Ihr Büro, um die Produktivität Ihrer Mitarbeiter zu fördern? Hinterlassen Sie einen Kommentar und teilen Sie uns mit, was funktioniert und was nicht.

HP Produktberatung für Ihr Unternehmen