Das sind die Top-Themen von CEOs im Jahr 2017

19. Januar 2017

4 Min. Lesezeit

Was sind die größten Bedenken globaler CEOs für 2017 – und was kann Ihre IT-Abteilung tun, um zu helfen?

Wie sieht die normale Geschäftspraxis 2017 aus? Die Dinge verändern sich derart schnell, dass es beinahe unmöglich scheint, genug zu tun, um im Rennen zu bleiben, geschweige denn strategisch zu denken und Innovationsmöglichkeiten zu entdecken. „Unternehmen und Länder werden es mit einer Umgebung im permanenten Wandel zu tun haben und sie müssen sich an diese Veränderungen in immer schnelleren Intervallen anpassen“, prognostiziert John Chambers, Vorstandsvorsitzender von Cisco Systems Inc., USA.

„Geschwindigkeit wird die größte Herausforderung für Unternehmen darstellen.“ Tobias Wilhelm

Wie schnell man sich anpasst und was man dafür tun muss, beschäftigt derzeit CEOs auf der ganzen Welt. Digitale Diskontinuität kann sich für Unternehmen zum Besten oder zum Schlechtesten auswirken. Es kommt immer darauf an, wie darauf reagiert wird – das allein zählt. Laut Jennifer Morgan, Präsidentin von SAP North America Inc., haben die Dinge sich „niemals zuvor so schnell bewegt und sie werden sich zugleich nie wieder so langsam bewegen.“

Geschwindigkeit ist die größte Herausforderung für Unternehmen – ob es um die Umsetzung von Ideen, Veränderungen am Markt, das Verbraucherverhalten oder den 24-Stunden-Zyklus bei Nachrichten und Social Media geht“, sagt Tobias Wilhelm, Unternehmensberater und Coach. „Diejenigen, die schnell reagieren, steigern ihre Chance auf Wachstum und Erfolg exponentiell.“

Da Geschwindigkeit enorm wichtig ist und digitale Diskontinuität für sie die Hauptgefahr darstellt, stellt sich für Unternehmen die Frage, was ihre IT-Abteilungen tun können, um der Herausforderung gewachsen zu sein?

IT zum zentralen Geschäftsfeld machen

Die Erwartungen an IT haben sich verändert. IT-Abteilungen sind nun zunehmend verantwortlich für das Wachstum und die Anpassung an die geschäftlichen Anforderungen in einem erweiterten Marktumfeld. Ein zentrales Problem von CEOs ist das Ausbalancieren der sich ändernden Rolle der IT-Abteilung und der häufig undefinierten Anforderungen an diese. Parallel dazu muss die IT-Abteilung die Aufrechterhaltung eines ‚normalen Service‘ (also einer stabilen Infrastruktur mit zufriedenen Nutzern) stets sicherstellen.

Die Abteilung mit dem Unternehmen auf Linie zu bringen, ist unerlässlich für eine kreative, positive Veränderung, die Mehrwert bringt. Laut dem KPMG-Report ‚2016 Global CEO Outlook‘ prognostizieren 41 % der CEOs, dass sich ihr Unternehmen in den nächsten drei Jahren signifikant verändern wird. Diese Zahl ist im Vergleich zu 2015 um 29 % gestiegen. Die gleiche Umfrage ergab:

„72 % der CEOs denken, dass die nächsten drei Jahre für ihre Branche wichtiger sein werden, als die letzten 50.“

Die Bedeutung von IT ist so stark gestiegen, dass mittlerweile die meisten Geschäftsprozesse eingeschlossen werden. Die Geschwindigkeit, mit der Unternehmen neue Prozesse umsetzen oder Produkte auf den Markt bringen können, ist daher entscheidend für ihr Geschäft. Langsame Updates und lange Vorlaufzeiten bei der Hardwareerneuerung wirken sich sowohl bei den Kunden wie auch für die IT-Teams unheilvoll aus.

„Technologie verändert alles“, sagt CEO Fedele Bauccio, Bon Appétit Management Company. „Von Home-Delivery über den mobilen Bezahlvorgang bis hin zur Entwicklung von Nahrungsmitteln der nächsten Generation – Technologie ist immer involviert.“

Wenn CEOs also über die Rolle von IT nachdenken, geht es nicht nur um Server, Monitore und Speicherplatz. Sie denken auch an Umsätze, Marktanteile und neue Geschäftsfelder.

Innovation wird zu einem Modewort, das häufig nur benutzt wird, um Bereitschaft zu zeigen, sich mit neuen Möglichkeiten zu befassen anstatt diese auch tatsächlich umzusetzen – es ist klar, dass alle CEOs ihre Unternehmen innovieren und verbessern wollen. Das Problem liegt darin, den besten Weg zu finden, diese Veränderungen mit Hilfe der IT-Abteilung umzusetzen.

Machen Sie sich immer noch Sorgen um die Sicherheit? Alle anderen tun das auch

72 % aller CEOs fühlen sich nicht voll auf ein Cyber-Event vorbereitet. Statistiken wie diese zeigen, warum Sicherheit und Datenschutz seit Jahren zu den wichtigsten Anliegen für Unternehmen gehören. Daten sind nicht mehr auf Sicherungsbänder und eine Einwählverbindung beschränkt. Sie sind in der Cloud, auf den Geräten der Mitarbeiter und an unzähligen anderen Orten gespeichert. Die Wirtschaft wird digital und das bedeutet: Daten sind Währung. Kundeneinträge sind Daten. Shops sind Daten. Produktlieferungen sind Daten.

"Wenn 99 % Ihres Geschäfts aus cloud-basierten Daten besteht, wie kann Sicherheit kein Problem sein?"

In die neueste Technologie zu investieren, Software regelmäßig zu aktualisieren und Ihre Angestellten zu unterrichten, all das sind wesentliche Maßnahmen, um Ihre Daten zu schützen. Der schwierige Teil ist, den CFO zu überreden, das Geld dafür bereitzustellen.

Money, Money, Money

IT-Kostenreduktion und Ausgabenkontrolle werden immer ein Problem bleiben. Eine strategische Sichtweise einzunehmen, erlaubt es CEOs, IT effizienter, schneller und sicherer zu nutzen. Die Cloud bleibt weiterhin eine kosteneffiziente Möglichkeit, alles Mögliche zu kaufen und zu nutzen – von Geräten über Apps bis hin zu Speicherkapazität.

Automatisierung und Fernverwaltung sind zwei andere Arten, Kosten zu senken. Wenn von Software-Updates bis zur Wartung alles ausgelagert oder fernverwaltet wird, werden Kapazitäten bei den IT-Teams frei, um strategisch ins Geschäft einzugreifen und einen neuen Nutzen zu entwickeln.

Mit dieser Art von serviceorientiertem Kauf erreicht Ihre Budgetplanung ein gänzlich neues Niveau, was die Prognostizierbarkeit betrifft. Das Wissen, dass ein fester Betrag zu einem regelmäßigen Datum abgebucht wird, kann selbst in den größten und unorganisiertesten Unternehmen Ordnung schaffen und Prozesse straffen. Noch besser: Der Kauf kann mit derselben Geschwindigkeit angepasst werden, mit der der Wandel im Markt stattfindet.

Wollen Sie Ihrer Strategie Priorität verschaffen? Entdecken Sie hier, wie Sie Ihr IT-Angebot straffen können. Lesen Sie auch unsere diese BusinessNow-Artikel zum Thema Technologie-Trends.

Cyber Security eBook