12 Passwörter, die Hacker lieben

18. Juli 2016

1 Min. Lesezeit

Die Erinnerung an unzählige unterschiedliche Passwörter soll uns dabei helfen, unsere Geräte zu schützen und sicher zu machen. Aber wie effektiv ist Ihr Passwort?

12 Passwörter, die Hacker lieben (Desktop)

„Sie haben Ihr Passwort zu oft falsch eingegeben und Ihr Konto wurde vorübergehend gesperrt. Klicken Sie bitte hier, um Ihr Passwort zurückzusetzen.“

Wie oft passiert Ihnen dies pro Monat? Jeder, der ein Telefon oder einen PC besitzt und Zugriff auf mehrere Nutzerkonten hat, kennt das Problem. Passwörter sind ein wichtiger erster Schritt, um uns gegen neugierige Blicke und Cyberkriminelle zu schützen. Aber wie steht es mit ihrer Effektivität?

Man ärgert sich leicht über Passwortregeln, wie beispielsweise:

  • Mindestens eine Zahl eingeben
  • Mindestens einen großgeschriebenen Buchstaben eingeben
  • Mindestens ein Sonderzeichen eingeben
  • Nicht Ihr Geburtsdatum verwenden
  • Kein bereits zuvor vergebenes Passwort verwenden

Sie zwingen uns, immer kompliziertere Passwörter zu benutzen, wobei jedes neue schwieriger im Kopf zu behalten ist als das vorherige. Was aber geschieht, wenn wir nicht dazu gezwungen sind, kompliziertere Passwörter zu verwenden?

Laut Auskunft von Christoph Meinel, Professor für Internet-Technologien und -Systeme und Direktor des Potsdamer Instituts, wählen rund 30 Prozent der Internetnutzer nur eine Folge von sechs oder weniger Zeichen für ihre Internet-Passwörter. Sogar 60 Prozent vertrauen lediglich auf eine sehr kleine Auswahl von Buchstaben und Zahlen. Diese schlechte Angewohnheit ist dabei weltweit ähnlich. Sprachenübergreifend lassen sich die gleichen Tastatursequenzen, Spitznamen, Vornamen, Begrüßungsformeln und die jeweiligen Schreibweise des Wortes „Passwort“ unter den beliebtesten Passwörtern wiederfinden.

Einem Ars-Technica-Reporter gelang es 2013 an einem einzigen Tag, von 16.000 verschlüsselten Passwörtern 8.000 zu knacken. Dabei hatte der betreffende Reporter weder Erfahrung als Hacker oder Cyberkrimineller noch im Knacken von Passwörtern. Wenn sich sogar verschlüsselte Passwörter so einfach knacken lassen – wie steht es dann erst um häufig verwendete Passwörter?

Infografik

Wenn Sie mehr über Datenschutz und IT-Sicherheit in Unternehmen erfahren wollen, können Sie hier unseren kostenfreien eBook-Ratgeber runterladen.

Drucken
Cyber Security eBook